Kaiyukan-Aquarium in Osaka   大阪海遊館

Datum der Veröffentlichung :
Das Kaiyukan-Aquarium in Osaka.

Das Kaiyukan-Aquarium in Osaka.

Die Fassade des Kaiyukan-Aquariums.

Die Fassade des Kaiyukan-Aquariums.

Wie ein Fisch im Wasser !

Vom Meer umgeben lebt Japan im Rhythmus der Gezeiten. Man ist hier nie weit vom Ozean entfernt, das spürt man überall. Das Aquarium von Osaka verdeutlicht diese starke Verbindung zum Wasser und bietet ein gutes Ausflugsziel für die ganze Familie.

Im Gegensatz zum lebhaften Namba, liegt das Aquarium von Osaka auf einem Landstreifen, der in die Bucht hineinragt, als wollte er das Panorama bereichern. Auf den ersten Blick mag das leuchtende, bunte Gebäude etwas altmodisch wirken, aber sobald man sich im Innern wiederfindet entdeckt man seinen Charme. Der Eingang führt durch einen unter dem Wasser gelegenen Glastunnel: dem „Aqua Gate“. Während man einen langen Gang entlang mitten durch das Meer schreitet, macht man erste Bekanntschaft mit den Lebewesen der Unterwasserwelt. Bei der Besichtigung des Aquariums selbst arbeitet man sich dann vom achten Stock ausgehend abwärts vor. Jeder Bereich thematisiert eine geographische Region des pazifischen Ozeans und die Tiere und Pflanzen, die dort leben. Einige Becken des Aquariums erstrecken sich über mehrere Etagen, was ein ausgiebiges Betrachten der Fauna im Höhenverlauf ermöglicht.

Fisch & Co.

Auch wenn sie hier in einem Aquarium sind, werden Sie weit mehr entdecken als bloß Fische! Dazu gehören unzählige Säugetiere mit und ohne Fell (Delphine, Fischotter, Biber, Seehunde..) sowie Vögel, Wasservögel und so weiter (Ibisse, Enten, Pinguine...). In der Mitte des Gebäudes steht das größte Becken, in dem ein prachtvoller Hammerhai seine Runden zieht und einem beim eleganten Ballett der Mantarochen der Mund offen stehen bleibt! Neben den regionsspezifischen Becken ist ein ganzer Teil des Aquariums von Osaka den Quallen gewidmet, deren schemenhafte Formen den Betrachter in den Bann ziehen.

Im Aquarium verbringen Sie einen aufregenden Familienausflug für Groß und Klein, bei dem dank der großen Artenvielfalt jeder auf seine Kosten kommt. Die Fütterungszeiten der einzelnen Meeresbewohner, ein Spektakel besonders für die Allerkleinsten, finden Sie auf der Webseite des Aquariums. Besonders Neugierige kommen erst am Nachmittag und bleiben für einen Rundgang im Dunkeln. In der Abenddämmerung kann man aneinandergelehnt eingeschlafene Pinguine oder schlafende Ottern, die an der Wasseroberfläche treiben, beobachten, was einem das Gefühl gibt, das Tierreich aus ungewohnter Nähe zu erleben.

Der Eintrittspreis erschreckt vermutlich einige, allerdings bietet das Aquarium von Osaka dafür einen entspannenden, äußerst erlebnisreichen Tag und zeigt die Unterwasserfauna in einer selten gesehenen Vielfalt. Wagen Sie also den Sprung ins kalte Wasser!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren :

Entdecken Sie auch in OSAKA

Kommentare Lesen Sie die Kommentare unserer Reisenden