Messerschmiede Aritsugu   有次

Datum der Veröffentlichung :
Messerschmiede Aritsugu

Auslage der Messerschmiede Aritsugu

Für Messerspezialisten

Scharf geschliffen wie ein Säbel steht das japanische Küchenmesser (hocho) für höchste Qualität und handwerkliche Meisterschaft. Der Geist der Klinge dringt bis tief in die Seele dessen, der sie benutzt.

Am Osteingang des überdachten Nishikimarkts auf der rechten Seite der Allee, bietet die Messerschmiede Aritsugu hunderte Modelle in unterschiedlichen Formen und Größen an, die genau an die Bedürfnisse der Köche angepasst sind. Vom Sternekoch bis hin zum begeisterten Amateur findet hier jeder sein persönliches Messer. Allein die Auswahl an Schaftformen! Seit 1560 - damals stellte man Waffen für Samurai her - verfügt die Firma über wahre Schätze, manche davon noch von Hand geschmiedet.

Im Schaufenster und auf den Ladentischen türmt sich auch Küchenzubehör: Backformen, Teedosen, Tempura-Schalen, kleine Tofu-Siebe und sogar Scheren für Ikebana (japanische Blumensteckkunst). Liebhaber werden entzückt sein.

Das non plus ultra

Messerexperten haben die Qual der Wahl in diesem Familienunternehmen, welches die besten Häuser des Landes beliefert.

Wenn Sie gern mit der martialischen Geschicklichkeit großer Säbelmeister schneiden, zerlegen, ziselieren, kommen Sie an Aritsugu nicht vorbei. Aber Vorsicht, der Kauf eines solchen Werkzeugs verdient höchste Aufmerksamkeit! Es geht hier nicht um ein ganz normales Küchengerät zu wenigen Yen, sondern eindeutig um ein ganz besonderes Messer. Seine Klinge muss regelmäßig geschliffen und geschärft werden, sei sie dick oder fein. Und es wäre gefährlich, das Messer in unkundige Hände geraten zu lassen. Um dies zu vermeiden, kann man sogar seinen Namen auf die Klinge eingravieren lassen.

Kommentare Lesen Sie die Kommentare unserer Reisenden