Akafuku   赤福

Datum der Veröffentlichung :
Akafuku mit Tee.

Akafuku mochi mit Tee.

Konditorei Akafuku

Fassade der berühmten Konditorei Akafuku in der Nähe des Schreins von Ise.

Akafukumochi, eine Süßware aus Reis und roten Bohnen, ist die beliebteste Spezialität aus Ise.

Akafuku Mochi

Die berühmten Akafuku Mochi im Viertel Oharaimachi in Ise.

Rot vor Glück

Ein ehemaliges Teehaus für nach Ise pilgernde Mönche hat sich in eine Konditorei verwandelt, die im ganzen Land berühmt ist. Sie gab DER lokalen Delikatesse, dem Akafuku mochi, seinen Namen.

Eine hochberühmte Konditorei der Stadt Ise gab ihren Namen einer Süßware, die aus roter Bohnenpaste und mochi hergestellt wird: Akafuku.

Ein dreihundert Jahre altes Rezept

Hier finden sich alle Touristen ein, die von ihrem Ausflug in den Naikû von Ise zurückkehren, vor einer alten, schon ganz schwarz gewordenen Holzfassade mit den goldenen Lettern: aka 赤 (rot) fuku  福  (Glück).

1707 gegründet, war das Haus einst nicht mehr als einer von zahlreichen Teesalons für die Pilger, die nach Ise kamen, um zur Sonnengöttin Amaterasu zu beten. Dank seiner Langlebigkeit und besonders wegen seiner Spezialität, dem Akafukumochi, hat das Haus bis heute überlebt. Es liegt in der Straße Oharai, mitten unter einer Vielzahl von Läden und Touristenfallen.

Dieser “ Reis des roten Glücks” (wörtl. Übersetzung) besteht aus zwei Pasten: aus Reispaste, dem mochi, und aus roter Bohnenpaste, azuki, genannt an. Der Herstellungsprozess hat sich seit 300 Jahren kaum verändert: mochi wird dampfgegart und bevor es gestampft wird, fügt man die Bohnenpaste hinzu. Den Handwerksbetrieb kann man übrigens besichtigen. Durch große Glasscheiben sieht man uralte rote Öfen und Köchinnen in blauer Arbeitskleidung.

Lesen Sie auch: Azuki, die roten Bohnen

Dem Fluss Isuzu zu Ehren

Wie alle Desserts auf mochi- und azuki- Basis ist das Akafukumochi so zart, dass es auf der Zunge zerschmilzt. Es hat die Farbe der an- Paste, also eher rot-braun als rot. Seinen Namen verdankt es einem japanischen Sprichwort, demzufolge ein rotes Herz immer aufrichtig ist und den anderen Glück bringt.

Lesen Sie auch: Dorayaki

Die Form der Süßware ist eng verbunden mit dem Schrein von Ise, der sich einige hundert Meter weiter befindet.  Drei kleine Wellen stellen den Lauf des Isuzu dar, des heiligen Flusses, der unter der Brücke Uji bashi hindurchfließt. Der Reis im Innern der Süßware schimmert weiß wie die Kieselsteine, die im Flussbett liegen.

Kommentare Lesen Sie die Kommentare unserer Reisenden