Wie man sich auf Japanisch vorstellt   自己紹介

Datum der Veröffentlichung :
ojigi

Begrüßung auf Japanisch - für Frauen.

ojigi

Sich vorzustellen ist eine Kunst in Japan.

ojigi

Begrüßung auf Japanisch - für Männer.

1, 2, 3! Guten Tag!

Sie wollen in Japan gut aufgenommen werden und neue Freunde gewinnen? Hier sind drei schnelle und einfache Sätze, um sich auf Japanisch vorzustellen!

Japan ist das Land der Höflichkeit par excellence und Japaner legen großen Wert auf die Kunst sich zu präsentieren.

Auch wenn die japanische Sprache voller Höflichkeitsformen für die Verben und reich an Floskeln ist, die je nach dem sozialen Rang des Gesprächspartners angewendet werden, so können Sie hier doch relativ leicht eine Art der Vorstellung erlernen, die Sie unabhängig von Person und Ort anwenden können.

Um sich vorzustellen sagen Sie einfach die folgenden kurzen drei Sätze:


1. Hajimemashite!

(Aussprache: hadji-me-ma-shite)

Bedeutung: Entzückt!

Dies ist das Sesam öffne Dich jedes ersten Kontakts. Mit diesem einfachen Wort weiß Ihr Gegenüber, dass Sie sich ihm vorstellen wollen.

2. [Nachname; Vorname] desu

(Ausgesprochen ... Desü)

Das bedeutet: Mein Name ist ...

Für ganz Gründliche und Fans von Höflichkeitsformen ist es möglich, „desu“ durch den höflicheren Ausdruck „moshimasu“ zu ersetzen. Starke Wirkung garantiert!
Auf Japanisch wird immer zuerst der Familienname genannt.


3. Dozo yoroshiku onegai shimasu

(Aussprache: doso joroschikü Onega-i schimassü)

Bedeutung: Ich bitte um Ihre Freundlichkeit.

Diese Wendung hat keine direkte Entsprechung im Deutschen, es ist eine Eigenheit der japanischen Sprache.

Zögern Sie nicht, diese Wendung anzuhängen, wenn Sie sich alles einprägen können. Besonders, wenn Sie um etwas bitten, beispielsweise eine Dienstleistung (dann ohne dozo)!

Man wird Ihnen keinen Wunsch abschlagen können !

Kommentare Lesen Sie die Kommentare unserer Reisenden