Tokios Strände   東京湾のビーチ

Datum der Veröffentlichung :

Der Strand von Odaiba (Tokio), mit einem unvergleichlichen Blick auf die Rainbow Bridge.

Segelliebhaber am Strand von Kamakura.

Blick auf den Hafen der Insel Enoshima.

Stand in Zushi mit Blick auf den Fuji.

Muscheln und Schalentieren

Um die kühlen Strände zu genießen ist es keine Notwendigkeit, die Hauptstadt zu verlassen. Tokyo Bay hat in der Tat seinen Besuchern viel zu bieten ...
  • Odaiba

Die künstliche Insel Odaiba ist der Ort, wo man ultra-moderne Gebäuden in der Bucht findet. Aber es hat auch einen kleinen schönen Strand, wo die Rainbow Bridge im Hintergrund zu sehen ist.

Es wird nicht empfohlen zu schwimmen (die Wasserqualität ist schlecht...). Jedoch empfiehlt es sich hier ein Sonnenbad zu nehmen und den Blick zu genießen.

Und nicht weit von dort, im Bezirk Toyosu, befindet sich ein künstlicher Strand (Magic Beach), wo sich der Besucher wie in einem „Resort“ fühlt.

  • Kamakura

Yuigahama, Shichirigahama, Inamuragasaki ... In der Stadt Kamakura , nur eine 1,5 Stunden von der Hauptstadt entfernt findet man gleich mehrere Strände. Hier fahren Menschen aus Tokio hin, die auf der Suche nach Sandburgen, Surfen und auf der Suche nach guten Wellen und Feuerwerken sind.

Und wenn die Hitze auf dem Sand zu drückend wird (oft sehr heiß, aufpassen beim barfuß Laufen) kann man auch zur großen Buddha Bronze-Statue oder zum Tempel Hase-dera, die in der Nähe des Strandes Yuigahama zu finden sind.

  • Enoshima

Nicht weit von Kamakura liegt die Insel Enoshima. Sie  misst 4 km im Umfang und bietet den Besuchern eine gute Anzahl von Attraktionen. Spa, Schreine, Gärten, Aquarien ... Aber es ist vor allem für seine Strände bekannt, da man hier am sonnigen Tagen sehr viele Besucher antrifft.

Enoshima ist ein beliebtes Ausflugsziel für die Bewohner der Hauptstadt, da sie durch eine 600 m lange Brücke auf der Insel Honshu verbunden sind und es daher einfach und schnell zugänglich ist . Genießen Sie hier lokale Spezialitäten, saisonale (Meeresfrüchte aller Art), während J-Pop-Hits aus den Chart ertönen.

  • Zushi

Ideal positioniert ist Zushi, da es sich in der Nähe von Yokohama und Tokio befindet.  Die Stadt Zushi erfüllt hauptsächlich die Funktion Wohnraum zu bieten ... Aber es ist auch eine bekannte Küstenstadt der Region. Hier trifft man Badende neben den Windsurfern oder Kajakfahrern.

  • Kujukurihama

Mit seinen 60 Kilometern Länge ist Kujukurihama der zweitgrößte Strand Japans.

Die regelmäßige Küste ermöglicht eine Vielzahl von Aktivitäten: von Surfen Schwimmen, bis hin zum Fischen. Es erstreckt sich in der Präfektur Chiba über die Stadt Kujukuri bis nach Chosei.

Kommentare Lesen Sie die Kommentare unserer Reisenden