Matsuzakaya   松坂屋

Datum der Veröffentlichung :
Matsuzakaya

Matsuzakaya hinterm Park Ueno, selbst fast so groß wie ein ganzes Stadtviertel, ist ein wichtiges Monument der japanischen Geschichte.

Matsuzakaya

Von Mode über Elektronik bis zu Delikatessen, Matsuzakaya hat einfach alles.

Ein Stück Kaufhausgeschichte

Matsuzakaya liegt hinter dem Park Ueno und ist ein Geschäft von der Größe eines ganzen Stadtbezirks, das gleichsam für den Aufstieg Japans zur Handelsmacht steht.

Das heutige Großhandelsunternehmen ist aus einer kleinen, 1611 in Nagoya gegründeten Kimonofabrik hervorgegangen, die auch andere Wertgegenstände produzierte. 1768 wurde die erste Zweigstelle in Tokio in Ueno gegründet und befindet sich bis heute an dieser Stelle.

Allerdings sollten Sie keine luxuriösen Hallen, reich verziert mit Kristallkronleuchtern und Kunstdrucken erwarten, weil das Haus schon 1907 nach “westlichem Stil” umgebaut und 1229 ein zweites Mal modernisiert wurde. Wenn es dabei auch eindeutig sein majestätisches Flair einbüßte, so ging ihm jedoch die Kundschaft nicht verloren. Der Slogan “Hohe Qualität für bezahlbare Preise” zieht weiterhin die Massen an.

Heute ist das Einkaufszentrum insbesondere für sein Maskottchen bekannt, einen kleinen rosa Panda mit dem Namen “Sakura Panda” (Kirschpanda).

Wie in jedem Kaufhaus, das etwas auf sich hält, findet man auch in Matsuzakaya im Untergeschoss zahlreiche Feinkoststände.

Im Schaufenster wird Bekleidung ausgestellt. Die regelmäßigen Sonderangebote sind sehr beliebt.

Kommentare Lesen Sie die Kommentare unserer Reisenden