Himeji Yukata Matsuri   姫路ゆかたまつり

Datum der Veröffentlichung :
Himeji Yukata Matsuri

KInder, Erwachsene, Jugendliche - 70% der Besucher des Himeji Yukata Matsuri tragen einen Yukata.

Himeji Yukata Matsuri

Neben Umzügen, Konzerten und Unterhaltungsangeboten gibt es etwa 700 Imbissstände.

Himeji Yukata Matsuri

Ein Yukata-Umzug und eine Kür auf dem Himeji Yukata Matsuri zeigen die neuesten Trends.

Ein farbenfrohes Festival

Man sagt, dies sei das größte Festival dieser Art in Japan. Drei Tage lang ersetzt der bunte yukata Jeans und grauen Anzug. Vom 22. bis 24. Juni findet in Himeji das Himeji Yukata Matsuri statt.

40 Zugminuten von Kobe entfernt befindet sich Himeji. Nicht weniger bekannt als für ihr Schloss, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ist die Stadt für ihr Yukata-Festival.

Die Tradition dieses Festivals ist mehr als 260 Jahre alt.

Drei bunte Tage

Während des Himeji Yukata Matsuri können die Besucher yukata, leichte Sommerkimonostragen. Da etwa 70% dieser Einladung folgen, ist das eine der seltenen Gelegenheiten, so viele Japaner in traditioneller Kleidung zu sehen. Diese Umzüge werden auch organisiert, um die neuen Trends zu zeigen. Ein wahrer Regenbogen spannt sich dann über die Straßen der Stadt. Blaue, rote, schwarze, grüne Yukata. Für 3.500 Yen kann man einen Yukata in der Boutique Jôkamachi Style, in der Nähe des Schlosses, ausleihen.

Nächtliches Festival

Das Festival findet zwischen 16:30 Uhr und 21:30 Uhr statt. Rund ums Stadtzentrum, vom Bahnhof bis zum Schloss gibt es 700 Stände, die alle kulinarischen Spezialitäten der Region anbieten. Es finden Umzüge und Veranstaltungen statt und jeder, der einen yukata trägt, kann zu reduzierten Preisen daran teilnehmen. So sind der Eintritt in den Zoo, die Museen und das Schloss (Neueröffnung 2015) kostenfrei. Auch die Bustickets sind um 50% reduziert.

Eine Frage der Zeit

Das Festival findet in der Nähe des Schreins Osakabe statt. Ursprünglich war dieser auf einem Hügel gelegene Kultort der Öffentlichkeit nicht zugänglich. Erst 1742 beschloss Masamine Sakaibara, der Lehnsherr des Schlosses von Himeji, den Tempel näher ans Stadtzentrum zu bringen und ihn zu eröffnen. Dann wurde sofort ein Fest organisiert, um dies zu feiern. Den meisten blieb nicht einmal Zeit, sich einen Kimono zu kaufen. Deshalb erlaubte ihnen der Herr, im yukata zum Fest zu kommen. Damit war das Himeji Yukata Matsuri geboren.

Entdecken Sie auch in OSAKA

Kommentare Lesen Sie die Kommentare unserer Reisenden