Nijojo (Seiryuen)   二条城

Datum der Veröffentlichung :

Unbedingt sehenswert!

Ein singender Boden,einige geheime Räume ... Nijo-jo ist ein sehr originelles historisches Schloss.

Nijo-jo Burg wurde im Jahre 1603 als Residenz des ersten Shogun Tokugawa Ieyasu (1543-1616) gebaut. Dieses Anlage besteht aus mehreren Gebäuden, Festungen und schöne Gärten, wo Ginkos und anderen japanischen Kirschbäume blühen. Die raffinierte Architektur des Schlosses und verschiedene andere Elemente, die übrig geblieben sind, bezeugen das Prestige Leyasu während es ganz sanft auf die Macht des Kaiser hinweist. Dieser Ort der Erinnerung und Schönheit hat eine Platz auf der UNESCO - Liste des Weltkulturerbe erhalten.

Um sich vor Verrätern zu schützen wurde ein „Nachtigall“ Parkett, ganz im Bilde der legendären Ninja, in den Fluren eingebaut: man erfuhr sofort, wenn jemand einen Fuß auf diesen Boden setzte und hörte einen ähnliches Geräusch wie das Zwitschern eines Vogels und hatte daher keine Angst vor Eindringlingen oder Mörder überrascht zu werden. Die Tour ermöglicht es Ihnen, Gemälde von berühmten Künstlern der Kano-Schule zu sehen, sowie die Arbeit von Kanō Tan'yū (1602-1647) selbst im kaiserlichen Empfangssaal zu bestaunen ist, sowie die dekorativen Elemente der Schiebewände der geheimen Zimmer, wo die Leibwächter von Tokugawa Ieyasu sich ausruhten und auf ihren Meister achten konnten. Hinweis: Sehen Sie sich auch die Details der Decke an und lassen Sie sich vom Lied der Nachtigall begleiten.

Kommentare Lesen Sie die Kommentare unserer Reisenden