Das Museum von Kyoto   京都府京都文化博物館

Datum der Veröffentlichung :

Eingang des Museum von Kyoto.

Die prächtige Halle des Museums von Kyoto.

Der Sinn der Geschichte

« Wie Weihrauch verändert die reine Anwesenheit in Kyoto den Geist, der sich wie ein neuer Ton einbrennt und die neuen Harmonien erkennbar werden lässt.»

Marc Mécréant, Begleitwort zu Der Tempel zur Goldenen Hallevon MISHIMA Yukio


Die alte Hauptstadt, die von Hügeln umgeben ist, hat Kaiser zur Welt kommen und sterben, Tempel erheben und wieder verbrennen, die Zerstörung des Krieges und den Wiederaufbau durch Künstler gesehen. Dieses Museum erzählt die Geschichte anders als andere.

Es befindet sich in der alten Bank Japans, einem Bauwerk aus Backsteinen ganz im Stil der Meiji Zeit und erzählt die Geschichte der Stadt von den Anfängen bis zur heutigen Zeit.

In der ersten Etage können die Besucher Einkaufen und sich im « Roji tempô » erholen. Es ist eine perfekt rekonstruierte Einkaufstraße aus der Edo Zeit (1603-1868) mit ungefähr zehn Geschäften und Fenstergaden als Fassaden. In einem zweiten Teil widmet das Museum sich der Filmindustrie, die in der Architektur der Stadt eine natürliche Kulisse gefunden hat.

Sehr gute Videos mit englischen Untertiteln erklären das Thema jedes Raumes und bieten damit den Neugierigen eine ausführliche Erklärung. Vorübergehende Ausstellungen geben, neben den kaiserlichen Themen, einen zusätzlichen Anreiz das Museum zu besuchen.


Kommentare Lesen Sie die Kommentare unserer Reisenden