Funaoka Onsen   船岡温泉

Datum der Veröffentlichung :
Funaoka Onsen

Bäder im Funaoka Onsen

Eingangsbereich des Funaoka Onsen in der Nähe des Goldenen Pavilions Kinkakuji in Kyoto.

Frischzellenkur

Nicht weit vom Goldenen Pavillon befindet sich ein unscheinbares Onsen, in dem man den ganzen Komfort größerer Einrichtungen in einer nachbarschaftlichen Atmosphäre findet. 

Ein schummriger Eingangsbereich aus Holz, kleine Fächer für Schuhe und Socken, eine 80-jährige Empfangsdame mit Lachfalten, die Ihnen mit der Sanftheit, die man bei älteren Japanerinnen oft sieht, die Eintrittskarte reicht, und dann dieser dampfende Raum, in dem Sie sich fürs Bad bereit machen. Sie sind im Bad von Funaoka angekommen und hier werden Sie sicher eine Weile bleiben.

Sie haben einiges zur Auswahl: ein Bad mit Zypressenduft, in dem Sie diesen schweren Holzgeruch inhalieren können, ein Bad mit Kräutern, mit schwefelhaltigem Wasser oder mit Wasser, dass einen hohen Anteil an gelösten Mineralien hat. Daneben gibt es eine Sauna und ein Bad im Freien, wo Sie direkt auf dem Felsgestein Platz nehmen können um dem leisen Plätschern des rekonstruierten Wasserfalls zu lauschen.

Nichts ist angenehmer, als sich nach einem Tag des Wanderns in solch einer wundersamen Heilquelle niederzulassen. Wenn sich am Horizont Gewitterwolken zusammenbrauen oder wenn Sie Kyoto im Winter besuchen, wird Ihnen das heiße Wasser wie eine besonders entspannende Wohltat vorkommen. Nach einigen Stunden verlassen Sie dieses Thermalbad zwar etwas schläfrig und mit roten Wangen, dafür mit dem guten Gefühl, eines der mysteriösen Geheimnisse Japans, sich Schönheit und Jugend zu bewahren, entdeckt zu haben!

Kommentare Lesen Sie die Kommentare unserer Reisenden