Die Architektur des Bahnhofs von Kyoto   京都駅の建築

Datum der Veröffentlichung :

Glasfassade des Bahnhofs von Kyoto.

Ein gewagter Stil

Fernab von dem Bild historischer Postkarten einer alten Hauptstadt, weiß man nicht was man vom modernen Bahnhof von Kyoto halten soll. Ist er befremdlich, faszinierend oder gar Fehl am Platz?

Um im Jahre 1997 seinen 1200. Jahrestag zu feiern, eröffnete Kyoto seinen Tempel aus Glas und Stahl, ein Heiligtum der Eisenbahn entworfen von dem Architekten HARA Hiroshi (1936-2007). Bei der Ankunft am monumentalen und zeitgenössischen Hauptbahnhof scheiden sich bei vielen die Geister. Der gigantische Komplex weckt die architektonische Neugier und beherbergt, abgesehen von einer Menge von Passagieren noch Restaurants, Kaufhäuser und das internationale Zentrum der Präfektur von Kyoto.

Doch das Highlight dieses Bahnhofs liegt auf seiner Spitze, von der aus man einen überragenden Blick auf die Altstadt von Kyoto und seine eindrucksvollen Bauten hat.

Kommentare Lesen Sie die Kommentare unserer Reisenden