Das Dorf Kamijima   上島町

Datum der Veröffentlichung :

Eine Oase zwischen zwei Ländern

Auf halben Weg zwischen Onomichi und Shikoku befindet sich das Dorf Kamijima, welches aus 25 kleinen Inselgruppen im inneren Meer von Seta besteht und für seine schönen Kirschbäume bekannt ist. Dort kann man gut einen erfrischenden und erholsamen Ausflug mit dem Fahrrad oder einem Boot machen!


Das Dorf Kamijima wird seinem Namen gerecht, auf japanisch heißt es "die überragende Insel". Die Inselkette ragt aus dem inneren Meer heraus und verbindet die Hauptinsel Honshu und die Insel Shikoku.

Zwischen Meer und Bergen

Kamijima ist mit dem Auto oder per Boot vom Festland aus erreichbar und ein Hafen der Ruhe fern ab der Großstädte. Es gibt keine einzige Ampel auf dem ganzen Archipel! Nicht alle Inseln sind durch Brücken miteinander verbunden, darum sind Boote und Fähren eine Notwendigkeit, um sich fortbewegen zu können.

Lesen Sie auch : In Japan mit dem Schiff unterwegs

Das Dorf Kamijima, was sich zwischen dem Meer und den Bergen befindet, ist die Gelegenheit, um einen Tag (fast) abgeschnitten vom Rest der Welt zu erleben. Dafür bekommt man aber die Gelegenheit eine warmherzige und lebendige Bevölkerung kennenzulernen, die nach ihrem eigenen Rhythmus lebt.

Die Inselgruppen haben sich auf die Fischerei und die Herstellung von Booten spezialisiert. Sie werden in vier große Hauptinseln eingeteilt: Iwagi, Yuge, Ikina et Uoshima. 

Die Kirschbäume von Iwagi

Im Westen ist Iwagi für seine 3.000 Kirschbäume bekannt, die auf den Seiten des Berges Sekizen angepflanzt sind. Von dort aus hat man einen unverkennbaren Blick auf das Meer und die Nachbarinseln. Dieser Anblick lohnt sich besonders im Frühling, in der Blütezeit der Kirschbäume. Anfang April treffen sich die Bewohner des Archipels um das Sakura Matsuri, das Hanami-Fest bei dem man die Blüten der Kirschbäume betrachtet, zu feiern. Um sich zu entspannen bieten sich die heißen Quellen des Bades Komogakushi Onsen an, wo es ein chinesisches Restaurant gibt.

Eine Wanderung nach Yuge

Yuge wird Strand-, Wander-, sowie Fahrradliebhaber dank ihrer Radwege erfreuen, die um die ganze Insel führen und auch mit den Nachbarinseln verbunden sind.

Lesen Sie auch: Shimanami Kaido, der Fahrradweg am Meer von Seto

Erklimmen Sie auch den Gipfel des Berges Kushi, wenn Sie einen anderen Ausblick über die Inselgruppe erleben möchten. Zwischen den ganzen Blumen und Farben findet man auf der Insel auch noch Kirschbäume im Park Otani und überall Ahornbäume. Achtung, Sie sollten nicht nach 22 Uhr die Gegend erkunden, da Sie riskieren auf Wildschweine zu treffen, die in der Gegend herumstreifen. Um sich zu stärken probieren Sie doch eines der Restaurants von Okonomiyaki aus, die die Spezialität von Yuge sind. Verpassen Sie beim Vorübergehen nicht, sich die große Brücke von Yuge Oohashi anzuschauen, die beeindruckende 980 m lang ist. Sie wurde 1996 gebaut und verbindet Yuge mit der Sashima Insel.

Ikina ist für Sportliche!

Diese Insel ist die reizendste Insel nach Honshu und befindet sich 3 min mit der Fähre vom Habu Hafen aus in der Präfektur Hiroshima. Dort finden Sie auch mit dem Tateishi Berg eine höhere Lage. Am 1. Januar stehen die ganz Beherzten schon in der Morgendämmerung auf, um an dem Marsch zum Gipfel des Berges teilzunehmen, damit man die ersten Sonnenstrahlen des neuen Jahres bewundern kann. Los geht es morgens um 6:30 Uhr….. Ein Halbmarathon wird auch im März organisiert.

Lesen Sie auch: Der erste Januar in Japan

Uoshima, "Insel der Fische"

Im Osten des Archipels, auf der Insel Uoshima („Insel der Fische“), hat man vom Gipfel der „Schlossberge“ einen Blick ins innere Meer von Seto. Wenn Sie im April dort hin gehen, haben Sie noch das Glück die Blütezeit der Kirschbäume zu erleben. Zur gleichen Zeit sollten Sie auch im Shinozuka Park spazieren gehen, der sich im Zentrum der Insel befindet. Der Park hat auch zahlreiche Sakura. Und um eine spirituelle Auszeit zu nehmen, können Sie den Shinto Schrein Kameihachiman Jinja besuchen, der Ende des 17 Jahrhunderts gebaut wurde.

Das Archipel und das Dorf Kamijima bieten Ihnen Geschichte, Wanderungen und die Betrachtung der Kirschbäume in Japans ruhigen und diskreten Charme an.

Entdecken Sie auch in HIROSHIMA

Kommentare Lesen Sie die Kommentare unserer Reisenden