Fukuoka Tower   福岡タワー

Datum der Veröffentlichung :
Fukuoka Tower

Blick auf den Fukuoka Tower am Meeresufer.

Fukuoka Tower

Fukuoka Tower am Morgen.

Fukuoka Tower

Liebesschlösser auf dem Fukuoka Tower.

Fukuoka Tower

Das Hochhaus in der Nacht.

Ein Höhepunkt

Der 234 Meter hohe Turm dominiert die Stadt und die Hakata-Bucht und ist gleichzeitig ein romantisches Fleckchen für Verliebte.

Im Norden erstreckt sich die Hakata-Bucht so weit das Auge reicht. Im Süden Fukuoka und seine Vorstädte, eine fortlaufende Stadtlandschaft fast bis nach Kita-Kyushu. Ohne jeden Zweifel hat man von der Aussichtsplattform des Fukuoka Tower in 134 Metern Höhe den schönsten Ausblick auf die Stadt (der Turm selbst ist 234m hoch).

Nachdem das Hochhaus 1989 kostenaufwendig errichtet worden war, wurde es 1994 im Film Godzilla vs. Space Godzilla fiktiv zerstört. Man darf hoffen, dass die Realität diese Fiktion nicht einholen wird, denn das Haus wurde so konzipiert, dass es einer Windstärke von 63 Metern pro Sekunde und Erdbeben der Stärke 7 widerstehen kann. Mit seinem 25.000 Tonnen Fundament ist es ein sehr solides Bauwerk!

Man kann also von der Aussichtsplattform 123 Meter über dem Boden in aller Ruhe das Panorama bewundern oder in 120 Metern Höhe an einem Tisch im Panorama Restaurant Platz nehmen. Für die, die nicht schwindelfrei sind, gibt es auch in der ersten Etage ein Restaurant.

Turm der Verliebten

Was kann es romantischeres geben, als aus der Höhe auf die Stadt und das Meer hinab zu blicken? Das Hochhaus zieht Liebespärchen an, für die man einen extra Raum eingerichtet hat, das "Lover’s sanctuary". Hier können sie bei Glockengeläut durch einen Blütenherz gehen oder ein Liebesschloss an einem der Geländer befestigen, die den Raum mit Panoramablick einfassen. Wer seine Liebe in 116m Höhe besiegeln möchte, aber kein Schloss dabei hat, sei unbesorgt: man kann vor Ort eines erwerben. Sie kosten saftige 1.000 Yen pro Stück. “Wer liebt, ist nicht kleinlich.”

Ein Leuchtturm in der Nacht

Nachts leuchtet der Fukuoka Tower in tausend Farben dank 2.700 LED’s, mit denen je nach Jahreszeit  wunderbare Lichtshows inszeniert werden.

Auch am Tage schillert das Hochhaus, denn seine Außenfront ist mit 8.000 Spiegeln versehen. So ist das Gebäude zu jeder Tageszeit ein nützlicher Fixpunkt (vorausgesetzt, die zahlreichen Hochhäuser Fukuokas geben den Blick auf den Fukuoka Tower frei). Haben Sie wieder festen Boden unter den Füßen, sollten Sie unbedingt an der Uferpromenade entlang bummeln (im Bezirk Momochi) oder nach Hawk Town fahren zum berühmten Baseballstadion. Es ist das Heim der Fukuoka Hawks, einer der wichtigsten japanischen Mannschaften.

Kommentare Lesen Sie die Kommentare unserer Reisenden