Die japanischen Raststätten

Der Kunde ist in Japan König. Dies gilt auch für die Autofahrer, die an den Raststätten tanken. Der hier gebotene Service ist so ausgezeichnet, dass Sie sich wie ein Formel 1 Rennfahrer vorkommen, dem man beim Boxenstopp die Reifen auswechselt.


Halt an einer Tankstelle

 


An den japanischen Tankstellen gibt es keinen Self-Service, sondern es sind die Tankstellen-Mitarbeiter, die sich um alles kümmern.

Sobald Sie an einer Tankstelle ankommen, zeigt Ihnen ein Angestellter, zu welcher Säule Sie ihr Fahrzeug fahren sollen und fragt Sie nach der von Ihnen gewünschten Art der Tankfüllung.

Während ein Angestellter an einem der in Höhe angebrachten Tankschläuche zieht, um Ihren Tank zu füllen, putzt ein anderer Ihre Windschutzscheibe und Seitenspiegel.
Keine Sorge, dieser Service ist kostenlos.
Ihnen wird ebenfalls das Leeren Ihres Aschenbechers angeboten, und oft reicht man Ihnen ein feuchtes Tuch zum Reinigen des Armaturenbretts.
Einige Tankstellen gehen sogar so weit, ein deodorisierendes Mittel zu verstäuben. Falls Sie Abfälle haben, so werden diese ebenfalls eingesammelt.

Nachdem Sie Ihre Tankfüllung bezahlt haben, hilft Ihnen ein Angestellter beim Verlassen der Tankstelle, indem er sich mitten auf die Straße stellt, um Ihnen den Weg frei zu machen und eventuell andere Autos anzuhalten.
 
 

Vokubular, das man kennen sollte

 

 

Volltanken = 満タン « Mantan »
In bar = 現金で « Genkin de »
Mit Kreditkarte = クレジットカードで « Kurejito Kaado de »
Aschenbecher = 灰皿 « Haizara »

Bei Verlassen der Tankstelle fragt ein Angestellter Sie nach der Richtung, die Sie nehmen möchten, um Ihnen beim Eingliedern in den Straßenverkehr zu helfen.
どちらに行きますか? Dochira ni ikimasu ka?
Sie können antworten:
Nach links = 左に « Hidari ni »
Nach rechts = 右に « Migi ni »

Zum Schluss sollte man sich natürlich bedanken.
Vielen Dank = ありがとうございました « Arigato Gozaimashita »

Wenn Sie rückwärtsfahren oder ein komplizierteres Manöver machen müssen, helfen Ihnen die Angestellten, indem sie ihnen wiederholt „Oo laï“ (von „all right“ abgeleitet) zurufen, um auszudrücken, dass Sie weiter rückwärtsfahren können, bis sie „Haï! Ok“ rufen, was so viel wie Stopp heißt.
 

 

Die verschiedenen Benzinarten und Preise

 
In Japan werden, wie in vielen anderen Ländern auch, drei Benzinarten verwendet: Normal, Super und Diesel. Der Benzinpreis schwankt natürlich je nach Wirtschaftslage, die Preise pro Liter liegen gegenwärtig jedoch innerhalb folgender Spannbreiten:

Normalbenzin → zwischen 130 und 140 Yen
Super → zwischen 140 und 155 Yen
Diesel → zwischen 110 und 130 Yen
 
 

DRIVIN' ASSISTANCE Eine Exklusivität Japan Experience

 

drivin-assistance

Die Drivin’Assistance ist eine in französischer und englischer Sprache angebotene Serviceleistung, die allen Kunden, die ein Auto in Japan über uns mieten möchten, angeboten wird.

> mehr darüber

 

ENTDECKEN SIE UNSERE  MIETWAGEN

 

 

Ein Auto in Japan mieten? Mit Japan Experience ist dies ganz einfach! Sie finden garantiert ein Auto innerhalb unseres Angebots, das Ihren Ansprüchen genügt.

> Unsere Autos einsehen