Yoann Diot

Yoann

Mittlerweile ist Yoann seit drei Jahren in Fukuoka und er ist verrückt nach der Insel Kyushu. Es wäre ihm eine große Freude, Sie zu empfangen und Ihnen Fukoka und Umgebung zu zeigen.A year and a half ago, Yoann moved to Fukuoka and fell madly in love with the island of Kyushu. He will be happy to welcome you and show you around Fukuoka and its regions.

Sein/ihr Werdegang

Nach seinem Studium in Politikwissenschaften, Japanisch und Mongolisch in Paris entdeckt Yoann Japan bei einer zweieinhalbmonatigen Reise mit dem Fahrrad und per Anhalter. Er ist gerade Lehrer, Übersetzer, Journalist und Animateur der Gruppe „die Freunde von Hakata“

Folgen Sie Yoann auf Twitter

Seine/ihre Tipps für Sie

Nicht zu versäumen :

Der Dazaifu Tempel, erreichbar innerhalb von 20 Minuten Zugfahrt vom Stadtzentrum von der Station Tenjin aus. Ein wunderbarer Ort zum Entdecken, besonders im Herbst.
Die 20 km entfernte Halbinsel Itoshima um den Strand und die Natur zu sehen.

Zum Mitbringen :

Ein Hakata Torimon, ein kleiner Kuchen (ähnlich wie Manju) aus Butterkonfitüre. Cremig und geschmackvoll: eine Verkostung die sich Genießer nicht entgehen lassen sollten

Zu unternehmen :

Eine Kostprobe von Tonkotsu Ramen in einem Yatai in der Nähe von Nakasu am Ufer des Flusses Nakagawa. Ein Spaziergang und ein Picknick im Garten Maizuru während der Kirschblütenzeit.

Wörter, die man kennen sollte :

Der lokale Dialekt „Hakata Ben“ ist ein linguistischer Schatz. Sie werden einen tollen und sympathischen Eindruck machen wenn Sie davon einige Wörter kennen.
Empfehlung: „Bari Oishii“: das ist wirklich lecker, können Sie dem Küchenchef sagen während Sie Ramen in einem Yatai essen.

Zu kostende Speisen :

Ohne Zögern: Tonkotsu Ramen, „Aldente“ gekocht; auf Japanisch „bari kata“.

Die Manjus von Dazaifu mit Sencha (Grüner Tee)

Was man vermeiden sollte :

Seien Sie vorsichtig hinsichtlich der letzten Abfahrtzeiten der Züge und Busse, sie sind vergleichen mit Deutschland relativ früh.


DAS SAGEN UNSERE KUNDEN ÜBER YOANN:

"Yoann, unser Travel Angel hat uns sehr geholfen, die richtige Wahl zwischen den unzähligen Aktivitäten in und um Fukuoka zu treffen.“