Chris Wiggin

Chris Travel Angel

Chris

Kurz nach seinem Diplom an der Universität von Kalifornien in Santa Barbara 2010 hat Chris sich in Kanazawa niedergelassen und genießt jeden Tag in dieser Region immer ein bisschen mehr. Er bleibt seinen Gewohnheiten aber treu und verbringt die meiste Zeit des Tages draußen und erkundet die Stadt. Ob beim Fahrradfahren, im Sommer am Strand, bei einer Wanderung auf den Bergen im Winter oder beim Videodrehen: die japanische Landschaft ist sein neues Spielfeld geworden.

Sein/ihr Werdegang

Nachdem er einer Schwimmmannschaft beigetreten ist und Japanischkurse an der Universität belegt hat, versuchte er sein Glück als Englischlehrer. Als einziger Ausländer an seiner Schule fällt es Chris dennoch leicht, viele japanische Freunde zu finden und die Vielfalt der Stadt Ishikawa zu entdecken. Als vollständiges Mitglied einer soliden Gemeinschaft konnte Chris enge Verbindungen mit vielen Bewohnern der Region knüpfen. Vom besten Sushi Restaurant bis hin zu lokalen Spezialitäten über das Nachtleben von Kanazawa: Chris mag es vor allem, die besten Adressen der Region zu bekannt zu machen.

Seine/ihre Tipps für Sie

Nicht zu versäumen :

Der Fluss Asanogawa, ein paar Meter vom berühmten Garten Kenroku-en entfernt. Ein Aufenthalt in Kanazawa ist nicht vollständig ohne einen Spaziergang am Ufer des Flusses Asanogawa und durch das das ehemalige Teehausviertel Higashi. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch die Gässchen der Altstadt Kazue-machi. In diesem Viertel werden Sie auch die berühmten Kunst-und Handwerksarbeiten der Stadt entdecken.

Zum Mitbringen :

Lackkunst oder Saké. Kanazawa ist als UNSECO Stadt für Handwerk und volkstümliche Kunst anerkannt: das Handwerk ist sehr hoch angesehen. Die Lackkunst aus Ishikawa eignet sich ideal als Souvenir oder als nettes Geschenk. Da das Wasser in Ishikawa besonders rein ist, sind der Reis und der Saké von dort besonders köstlich. Probieren Sie doch den lokalen Alkohol im Restaurant und kaufen Sie eine Flasche am Bahnhof. Aber reisen Sie nicht ab, ohne es probiert zu haben!

Zu unternehmen :

Ein Road-Trip auf der Halbinsel Noto : eine ideale Region um Japan mit dem Auto zu entdecken.

Wörter, die man kennen sollte :

“ii-ne,” (ausgesprochen ii-né). Es heißt gleichzeitig „das ist gut, das passt mir, fantastisch, perfekt!“. Wenn Ihnen jemand etwas vorschlägt und Sie es gut finden, dass sagen Sie „ii-ne“ !

Zu kostende Speisen :

Das Sushi. Die Küstenregion ist für die Frische seiner Meeresfrüchte bekannt. Wenn Sie keinen rohen Fisch mögen, ist das kein Weltuntergang. Die Bewohner von Kanazawa sind feine Gastronomen: egal was Sie bestellen, Sie werden nicht enttäuscht sein. Bei kleineren Budgets können Sie den lokalen Curry ausprobieren!

Was man vermeiden sollte :

Kanazawa ist eine faszinierende Stadt, aber sie ist mehr als das. Was diese Region besonders macht, ist die Nähe zur Natur. Sie können Abenteuer auf der Halbinsel Noto erleben, auf dem Hakusan Berg wandern gehen oder in einem der hochwertigen Onsens in Kaga und Yamanake baden gehen.


DAS SAGEN UNSERE KUNDEN ÜBER CHRIS :
„ein großes Dankeschön an Chris für seine Tipps für die Orte, die man gesehen haben muss und für die vielen typischen Restaurants in der Stadt.Kanazawa is a great city, but a city nonetheless. What makes this area really special is its proximity to nature. Don’t be afraid to jump up to the beautiful Noto peninsula, go hiking around the famous Hakusan mountain, or dip into the world-class onsens of Kaga and Yamanaka.