My Eternal Soul: eine Ausstellung von Yayoi Kusama   草間彌生展「わが永遠の魂」

Datum der Veröffentlichung :

"Kabocha“ gepunktete Kürbisse von Yayoi Kusama

Ausgestellte Werke von Yayoi Kusama in Matsumoto

Installation von Spiegeln und Tupfen von Yayoi Kusama

„Obliteration room“, Installation von Yayoi Kusama

Pop-Art in Tokio

Für die Glücklichen, die Ende Mai nach Tokio fahren gibt es eine neue Ausstellung von Yayoi Kusama : "My Eternal Soul". Diese wird im nationalem Kunstzentrum ausgestellt. Besser bekannt ist die bekannte japanische Künstlerin im Alter von 87 Jahren für ihre berühmten Tupfer, wird Sie aber auch für andere Dinge zum Staunen bringen. Sie wurde vom Time Magazine im Jahr 2016 unten den „100 einflussreichsten Personen“ benannt.


Die Ausstellung „My Eternal Soul“, die noch bist zum 22 Mai 2017 läuft, ist die größte Zusammenkunft der modernen künstlerischen Werke die Yayoi Kusama jemals in Japan realisiert hat.

Zum Programm

In ihrer Kollektion „My Eternal Soul“ konzentriert sie sich auf eine Serie von Bildern im Großformat an der sie seit 2009 arbeitete. Ein Teil ihrer Ausstellung ist ihrem Aufenthalt in Frankreich und den USA gewidmet. Dieser beinhaltet natürlich auch einige Werke mit den berühmten Tupfen und Sprenkeln. Sieben ihrer Werke wurden während ihres Aufenthaltes in New York (1957-1973). Insgesamt sind 270 verschiedene Werke ausgestellt.

Unendliche Kunst

Über drei große Kapitel ihres Lebens kann der Besucher achte Jahrzehnte der Kunst an einem Besuch erleben, beginnend mit ihrem ersten Gemälde im zarten alter von 10 Jahren. 1959 hat sie ihre ersten Werke mit "net painting" (Gemälde, die ein Netzmotiv verfolgen) gestaltet, mit denen sie ihre ersten Erfolge feierte. Insgesamt sieben dieser Werke sind Teil der Ausstellung. "My Eternal Soul" ist ein Sammelband der Erfüllung und der Erfahrungen der Künstlerin Yayoi Kusama innerhalb der letzten 70 Jahre. Sie ihrer Art der Kunst und ihren sich wiederholenden Themen, wie ihren psychedelischen Farben und den Motivwiederholungen, ist sie zu einer Vorreiterin in der Nachkriegszeit geworden. Die Verschiedenartigkeit ihrer Werke machen sie zu einer wichtigen Figur der modernen japanischen Kunst.

Die Kollektion beinhaltet nicht weniger als 500 Werke, von denen 132 von ihnen noch nie vorher ausgestellt wurden.

Lesenswert : Die Insel Naoshima,  wo die Künstlerin auch eine Ausstellung hat

Nebenbei: Yayoi Kusama wird Ende des Jahres 2019 auch eine Ausstellung in den USA geben

Praktische Informationen

"Yayoi Kusama: My Eternal Soul" bis zum 22 mai 2017

Im  Nationalem Kunstzentrum von Tokio

Auch lesenswert: Museen und Galerien in Tokio


Kommentare Lesen Sie die Kommentare unserer Reisenden